Städte in Kent & Umgebung

 
Dover Kreidefelsen

Dover ist eine sehr bekannte Stadt im Süden von England, die zirka 40.000 Einwohner beheimatet. In vielen Lehrbüchern wird Dover hinreichend erwähnt. Dover ist nicht nur der Verwaltungssitz der Grafschaft Kent, der große Hafen am Ärmelkanal spielt ebenfalls eine große Rolle. Dieser Hafen fungiert als Knotenpunkt zwischen England und Frankreich. Calais und Dünkirchen sind die Anlegestellen in Frankreich, die man von Dover aus mit der Fähre erreichen kann. Eine weitere Sehenwürdigkeit sind die Kreidefelsen. Diese kann man idealerweise bei einem Praktikum in Kent besichtigen.

Das Dover Castle ist ein sehr sagenumwobenes Schloss in England. Von der Römerzeit bis zum heutigen Tage tritt dieses Schloss in Erscheinung. Ein Besuch des Sitzes von König Heinrich II von England ist eine Möglichkeit, die man während des Praktikums in England nicht auslassen sollte.

Das Dover Castle ist ganzjährig geöffnet.

Dover wurde geschichtlich hinreichend dokumentiert. Zu Zeiten Napoleons und der Römer tritt Dover ins Rampenlicht. Zur Zeit der Römer war Dover ein großer Hafen, der den Namen Portus Dubris trug. England war beängstigt wegen einer möglichen Invasion Frankreichs durch Napoleon, daher wurde Dover zu diesem Zeitpunkt zu einer befestigten Garnisonsstadt umgestaltet. Im Jahre 1992 wurde in Dover ein Boot aus der Bronzezeit entdeckt. Diese Fakten unterstreichen die geschichtlich wichtige Rolle Dovers.

Dover gehört zu den Cinque Ports (fünf Häfen), eine militärische und wirtschaftliche Allianz von den Grafschaften Kent und Sussex. Dover gehört neben Hastings, Hythe, Sandwich und New Romney zu den Gründungsstädten der Cinque Ports. Heutzutage besitzen die Cinque Ports 14 Mitglieder.

Während eines Praktikums in England ist Dover ist auf jeden Fall einen Besuch wert.