Erfahrungsberichte der Praktikanten

Montag, Juni 01, 2010 veröffentlicht von Sina

Welcome back in England

Seit ein paar Tagen habe ich die Ehre wieder einmal in England leben zu können. Dieses mal hat es mich für ein Praktikum hierher verschlagen *juhu*

Die ersten Tage habe ich genutzt, um mich einzuleben. Einer der großen Vorurteile gegenüber den Engländern ist es sicherlich, dass sie etwas seltsam sind. Das kann ich nicht bestätigen. Jedoch ist mit Sicherheit zu sagen, dass, auch wie in Deutschland, die unterschiedlichen Regionen andere Leute haben. Die Londoner Bevölkerung lebt definitiv anders als die Menschen im Süden, wo ich die nächsten 3 Monate verbringen werde.

Weshalb habe ich mich nun also entschieden, ein Praktikum im Ausland zu machen und nicht einfach zu Hause zu bleiben, wo es die gleiche Sprache gibt, die gleiche Währung, dieselbe Mentalität, die gleichen Steckdosen und und und

Genau deshalb - all dies kann ich das ganze Jahr über haben. Dank meines Studiums muss ich Praktika absolvieren, um all meine theoretisch erlernten Kenntnisse in die Praxis umsetzten. Warum dies also zu Hause machen, wo alles wie gewohnt ist. Wo dennoch der gleiche Alltag herrscht und man keine Abwechslung hat.

Hier, mit einem Praktikum im Ausland bietet sich die Möglichkeit die englische Sprache noch mehr zu improvisieren, zu erleben wie andere Nationalitäten an gestellte Aufgaben herangehen und Lösungswege finden. Die Charaktereigenschaften und Mentalitäten jedes Einzelnen, egal ob aus österreich, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Spanien, ... werden im Team ein maximales Ergebnis hervorbringen. Trotz das ich erst 3 Tage arbeite wurde ich bereits im Team integriert und mir wurden bereits Aufgaben übertragen. Im Vergleich zu einem Praktikum in Deutschland kann ich bereits jetzt schon sagen, dass die übertragung der Vertrauensbasis im Ausland schneller war als zu Hause. Selbst die Arbeitsatmosphäre ist hier wesentlich angenehmer und viel lockerer.

Was erwarte ich von den nächsten Wochen.
Also auf jedenfall schönes Wetter und einen Ausflug zu vielen schönen Orten in der Umgebung *Joke* Nein, ich hoffe noch mehr Aufgaben übertragen zu bekommen, außerdem weitere Projekte. Um meine, wie bereits oben erwähnt, erlernten Kenntnisse aus den letzten 2 Jahren in die Praxis und dazu noch international anzuwenden. Ich möchte meine Erfahrung vor allem in der Teamarbeit stärken sowie auch meine Fähigkeiten als leitende Position. Ich schaue den kommenden Wochen auf jedenfall mit sehr großer Erwartung entgegen und bin für jede neue Herausforderung offen. Schon jetzt kann ich euch sagen: "Ein Praktikum im Ausland ist einfach großartig und auf jeden Fall empfehlenswert um viel Berufserfahrung zu erlangen, denn solch eine Zeit macht sich immer gut in einem Bewerbungsschreiben."